DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@LANDHAUSDIELEN-TRAUMBODEN24.DE
Die kleine Auszeit in den eigenen vier Wänden
So finde ich zu meiner Live Work Balance.

Die kleine Auszeit in den eigenen vier Wänden

Neben Job, Haushalt und Pflege des sozialen Netzwerks bleibt häufig nur wenig Zeit für die ganz persönliche Portion Wellness und Entspannung. Dabei mangelt es keinesfalls an Angeboten: Überall laden Massagestudios, Thermen und Saunen zu einer kleinen Auszeit ein. Doch wie es so ist, auch dafür müssen Sie erst einmal die Zeit finden. Freie Stunden sind rar, die Anfahrt muss organisiert werden und manchmal ist erst eine Terminvereinbarung in einem der Wellness-Tempel notwendig, um in den Genuss zu gelangen. Wie viel schöner und einfacher wäre es, wenn Sie in Ihren eigenen vier Wänden eine Tür öffnen könnten, hinter der Sie eine Oase der Ruhe und Entspannung erwartet? Und zwar immer dann, wann Sie wollen. Ohne große Vorbereitungen, ohne dass Sie die Tasche packen müssen und ohne dass Sie sich dafür einen Tag Urlaub nehmen müssen. Die gute Nachricht: Dieser Wunsch kann in Erfüllung gehen. Die zweite gute Nachricht: Das klappt auch in Ihrem Zuhause. Welche Rolle dabei Landhausdielen spielen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

 

Der perfekte Ort für Ihre private Wohlfühloase

Sie brauchen keinen Palast, um sich in Ihren eigenen vier Wänden eine kleine Auszeit zu ermöglichen. Fragen Sie sich zunächst, in welchen Momenten oder bei welchen Beschäftigungen Sie so richtig abschalten können. Während die einen beim Lesen, Puzzeln oder Kreuzworträtseln mit sich und der Welt zufrieden sind und dabei die Zeit vergessen, ist für die anderen ein aromatisches Vollbad der Inbegriff von Entspannung. Das Badezimmer ist deshalb prädestiniert dafür, sich in einen Wellness-Tempel zu verwandeln. Manchen genügt dagegen bereits eine gemütliche Lese-Ecke mit Schaukelstuhl und Kamin, um dem Alltag für einen Moment zu entfliehen. Je nach Ihren räumlichen Gegebenheiten steht Ihnen sogar ein ganzes Zimmer für den Genuss einer kleinen Auszeit zur Verfügung. Wichtig ist, dass Sie in dem Raum wirklich ungestört und nur für sich sind – wenigstens für ein paar Stunden.

 

Eine Wohltat für alle Sinne

Unabhängig davon, wie Ihre persönliche kleine Auszeit genau aussieht, bei der Raumgestaltung gibt es einige Parallelen. Sie betreffen die Wahl der Materialien, die Beleuchtung, die Farben, die Deko und den Klang. Kurz: Alles, was unsere Sinne positiv anspricht und beruhigt, ist erlaubt. Das richtige Ambiente hat maßgeblich Einfluss darauf, ob unsere Gedanken zur Ruhe kommen und ob wir den Zustand der Entspannung erreichen. Menschen, die beispielsweise regelmäßig meditieren, können überall für ein paar Minuten abschalten – sogar in der U-Bahn oder am Arbeitsplatz. Doch die wenigsten von uns sind geübt in dieser Praxis, sodass eine entsprechend gestaltete Umgebung absolut von Vorteil ist. Wenn Sie sich Ihre Auszeit nehmen, sollte Sie optisch, auditiv und körperlich nichts unnötig ablenken, irritieren oder aufregen. Nur dann werden Sie mit allen Sinnen entspannen. Bei der Einrichtung und Gestaltung Ihrer zukünftigen Rückzugsortes können Sie sich an fünf wichtigen Punkten orientieren.

 

Die Wahl der richtigen Materialien

Zurück zur Natur! Materialien wie Holz, Stein, Kork und Korb haben eine angenehme Haptik, eine wunderschöne Optik und strahlen nicht zuletzt viel Ruhe und Gelassenheit aus. Es sind Werkstoffe, die atmen und leben. Und diese Energie werden Sie spüren. Die Basis einer jeden Wohlfühloase bildet der Boden. Und wo wir gerade von Naturmaterialien gesprochen haben: Landhausdielen bieten Ihren nackten Füßen den perfekten Untergrund, um Ihre Auszeit zu genießen. Ihre warme und weiche Oberfläche ist nicht nur für Barfußfreunde eine Wohltat. Die natürliche Maserung des Holzes können Sie mit Händen und Füßen selbst ertasten und auf sich wirken lassen. Kein anderer Bodenbelag wird Sie auf eine so beruhigende Weise in den Bann ziehen wie es Landhausdielen vermögen. Doch auch für die anderen Elemente in Ihrem Entspannungstempel gilt: Naturwerkstoffe sind die Materialien der Wahl. Ob als Regal, Schränkchen, Tisch oder Hocker – Einrichtungsgegenstände aus massivem Holz erzeugen eine Atmosphäre voller Harmonie und Ausgeglichenheit.

Eine Frage der Beleuchtung

Licht erzeugt eine Atmosphäre im Raum, die wiederum unsere Stimmung beeinflusst. Ohne das richtige Lichtverhältnis verfehlt die beste Wohlfühloase ihre Wirkung. Worauf Sie auf jeden Fall verzichten sollten, ist eine grelle Beleuchtung. Sie lässt die Umgebung kühl und steril wirken und wird es Ihnen schwer machen, sich zu entspannen. Setzen Sie auf dezente Lichtquellen. Dazu gehört beispielsweise ein dimmbarer Deckenfluter. Zudem lässt sich die Wohlfühlstimmung besser regulieren, wenn Sie nicht nur eine zentrale Lampe anbringen, sondern mehrere kleinere Beleuchtungskörper, mit denen Sie gezielt dort für ein warmes Licht sorgen können, wo Sie es gerade brauchen. Eine Leselampe sollte nicht den gesamten Raum erhellen. Festtagsbeleuchtung braucht niemand während seiner kleinen Auszeit. Je nachdem, wie Sie entspannen, sind

flackernde Kerzen – gern auch Duftkerzen – die ideale Wahl für die Erzeugung von einem stimmungsvollen Ambiente. Windlichter werfen wiederum angenehme Licht- und Schattenspiele an die Wand. Zu den schönsten Arten, Wärme und Licht in die eigenen vier Wände zu bringen, gehört außerdem das Kaminfeuer: Beim Anblick der tanzenden Flammen schaltet wohl jeder automatisch einen Gang runter und beginnt zu träumen.

 

Farben und ihre Wirkung

Farben beeinflussen unser Wohlbefinden. Zahlreiche Studien und Untersuchungen haben sich diesem Thema bereits gewidmet. Bei der Raumplanung spielt die Wahl der Farbe deshalb eine übergeordnete Rolle. Auch bei der Gestaltung des Ortes, an dem Sie in Zukunft Ihre kleine Auszeit genießen möchten, sollten Sie die Farbwirkung berücksichtigen. Als besonders beruhigend gelten sanfte Erdtöne. Darunter fallen unter anderem Ocker, Siena, Creme, Beige, helles Gelb und Grün oder ein nicht zu intensives Orange. Zu dunkle oder leuchtende Farben sind kontraproduktiv, wenn die Entspannung Ihr Ziel ist. Beschränken Sie sich in Ihrer Wellnessoase am besten auf maximal drei Farben, da es für das Auge sonst zu anstrengend wird und der Raum zu unruhig wirken kann. Aus denselben Gründen sollten Sie auch auf lebendige Muster verzichten. Kontraste sind dagegen erlaubt, sie sollten aber angenehm und nicht provozierend sein, damit Ihr Kopf die Farbunterschiede schnell verarbeitet und das ästhetische Empfinden nicht gestört ist. Der Raum sollte vom Boden bis zur Decke in seinen Farben harmonieren. In Verbindung mit Landhausdielen ist das problemlos möglich, da es den Bodenbelag in vielen Varianten gibt und Holz von Natur aus eine angenehme und beruhigende Farbgebung besitzt. Farbliche Akzente können Sie übrigens auch mithilfe von Pflanzen setzen. Umgeben von Farn, Efeu, Bambus oder Palmen fühlen Sie sich wie in der Natur oder sogar wie im Urlaub. Die Gewächse fördern außerdem ein gutes Raumklima.

 

Viel Liebe zum Detail

Es sind wie so oft die kleinen Dinge im Leben, auf die es am Ende ankommt. Deko und Accessoires runden das perfekte Ambiente für die kleine persönliche Auszeit erst so richtig ab. Sie sollten sich selbstverständlich nahtlos in die Umgebung einfügen, deshalb gilt auch für sie: Naturmaterialien und sanfte Farbtöne haben Vorrang. Im privaten Spa machen sich beispielsweise Körbe und flauschige Badtextilien gut. Schalen mit Blütenblättern erfüllen den Raum mit einem dezenten Duft und ein, zwei Steine als dekorative Objekte strahlen Kraft und Energie aus. Passend zum Werkstoff der Landhausdielen ergänzen eine Badewannenablage oder kleine Kästen aus Holz die Einrichtung. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie Ihre Wohlfühloase nicht mit Deko überladen und sowohl Auge als auch Gehirn keine unnötigen Impulse geben – denn das Ziel ist ja, dass sie zur Ruhe kommen. Wenn Sie für Ihre Auszeit nicht das Badezimmer, sondern einen anderen Raum wählen, haben Sie ebenfalls viele Möglichkeiten, dezente Akzente mithilfe von Accessoires zu setzen. Eine Kuscheldecke darf etwa nicht fehlen. Auf einem kleinen Tischchen können Sie zudem die Teetasse abstellen oder das Buch ablegen, um die Augen zu schließen. Denken Sie außerdem an eine Fußbank, denn die Beine hochzulegen und die Seele baumeln zu lassen, sind die Hauptaktivitäten während einer entspannenden Auszeit.

 

Der passende Soundtrack

Die Einrichtung steht, das Licht stimmt und alles ist farblich aufeinander abgestimmt? Dann kommen wir jetzt zu dem Teil, der die auditive Wahrnehmung betrifft. Denn alle Mühen, die Sie sich bei der Gestaltung Ihrer Wohlfühloase machen, sind am Ende nur halb so effektiv, wenn die Stimmen des täglichen Lebens oder der Straßenlärm zu Ihnen durchdringen. Ein absolutes Tabu ist das Smartphone. Lassen Sie es draußen, damit Sie gar nicht erst in Versuchung geraten, einen Blick darauf zu werfen. Ruhe ist ein ganz wichtiger Punkt, doch absolute Ruhe ist für viele Menschen eher beunruhigend. Wie wäre es, wenn Sie entspannende Musik auflegen, die leise zu Ihnen durchdringt? Es gibt zudem die Möglichkeit, den Raum mit Meeresrauschen, Vogelgezwitscher oder anderen beruhigenden Klängen zu füllen. Ein Zimmerbrunnen hat auf viele Menschen ebenfalls eine meditative Wirkung und erleichtert es ihnen, abzuschalten und sich ganz sich selbst und dem Moment hinzugeben. Für alle, die nicht allein wohnen: Informieren Sie Ihre Familienangehörigen im Vorfeld darüber, dass Sie gleich die Tür hinter sich zuziehen und unter keinen Umständen gestört werden möchten. Am Ende haben alle etwas davon, wenn Sie wie neugeboren von Ihrer kleinen Auszeit zurückkehren.

Nehmen Sie sich Zeit für eine kleine Auszeit!

Eine private Wohlfühloase in den eigenen vier Wänden erhöht die Lebensqualität spürbar. Innerhalb von fünf Minuten können Sie den Alltag für eine Weile hinter sich lassen und Ihren kleinen Rückzugsort betreten. Ob sich dieser im Badezimmer oder in einem Wohnraum befindet, hängt ganz davon ab, welche Art der Entspannung Sie vorziehen. Für die Gestaltung und Einrichtung sollten Sie ein paar Ratschläge hinsichtlich der Materialien, Farbe, Dekoration und Beleuchtung beherzigen.

Gepaart mit wohltuenden Klängen steht der kleinen Auszeit nichts mehr im Wege. Ein Boden aus Landhausdielen unterstützt das Wohlbefinden in jeglicher Hinsicht. Nicht nur besitzt der Naturwerkstoff eine fußwarme Haptik, sondern auch eine einzigartige Optik und beruhigende Farbgebung. Holz verbessert zudem das Raumklima und sorgt für eine angenehme Akustik. Auf all diese Parameter kommt es an, wenn Sie wirklich ungestört die Seele baumeln und entspannen möchten. Im Shop der Landhausdielen Manufaktur finden Sie genau die Dielen die zu Ihnen bzw. Ihrem Ambiente passen. Schauen Sie doch gleich einmal im Shop vorbei und lassen Sie sich inspirieren.

 

Hinterlasse eine Nachricht

About Us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

AXIOM © 2017 All rights reserved.