DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@LANDHAUSDIELEN-TRAUMBODEN24.DE
Die Vorteile von Eichenparkett

Die Vorteile von Eichenparkett

Wer sich für Parkett als Bodenbelag entscheidet, wählt ein hochwertiges und natürliches Material, das langlebig ist und eine behagliche Atmosphäre verströmt. Doch welchem Parkett sollten Sie den Vorzug geben? Es gibt viele verschiedene Holzarten mit vielen unterschiedlichen Holzsortierungen und Oberflächenbehandlungen, deren Eigenschaften sich trotz der typischen Holzmerkmale im Detail dann doch erheblich voneinander unterscheiden können. Was Ihnen bei Ihrer Recherche jedoch immer wieder über den Weg laufen wird, ist Eichenparkett. Es ist sehr beliebt, denn kaum ein Holz bietet ein so ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis wie Eiche. Weitere Gründe für die nicht nachlassende Popularität von Eichenparkett erfahren Sie in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Die optische Wirkung von Eichenparkett
    1.1 Gestaltungsmöglichkeiten durch verschiedene Oberflächen
    1.2 Besonderer Schutz durch Oberflächenversiegelung
  2. Eichenparkett verbessert Akustik und Raumklima
  3. Einfache Reinigung und Pflege von Eichenparkett
  4. Einfaches Verlegen mit Eiche Fertigparkett
  5. Zusammenfassung: Eichenparkett für jeden Geschmack

1. Die optische Wirkung von Eichenparkett

Es gibt verschiedene synthetische Bodenbeläge, die in Holzoptik erhältlich sind und zweifellos ihre ganz eigenen Qualitäten besitzen. Doch nichts ist vergleichbar mit der besonderen Optik und Haptik von echtem Holzparkett. Ohne weiteres Zutun wirken Räume mit Eichenparkett automatisch wohnlicher, behaglicher und authentischer. Eiche ist zudem ein sehr robustes und strapazierfähiges Hartholz, das einiges aushält und trotzdem nicht seine Attraktivität verliert. Als natürlicher Werkstoff zeigt Eichenholz außerdem ein individuelles und einzigartiges Profil – jede Holzdiele unterscheidet sich von der anderen, kein Eichenparkett gleicht dem anderen. Zu dieser holzeigenen Individualität hinzu kommen noch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten und Oberflächenbehandlungen, die es Ihnen sehr leicht machen, die perfekt passende Optik für Ihre Räumlichkeiten zu finden.

Modernes Wohnzimmer mit Eichen Parkett

1.1 Gestaltungsmöglichkeiten durch verschiedene Oberflächen

Um das passende Eichenparkett für Wohnung, Haus oder Gewerbefläche zu finden, stehen Ihnen sowohl vier verschiedene Holzsortierungen als auch diverse Oberflächenbehandlungen zur Auswahl.

Holzsortierungen von Eichenparkett: Zunächst einmal sorgen bereits die individuellen Wachstumsmerkmale der Eiche dafür, dass jede Diele unterschiedlich aussieht. Um dennoch eine gewisse Form von Einheitlichkeit bieten zu können, gibt es Holzsortierungen, bei denen die Anzahl an Astlöchern, Rissen, auffälligen Farbspielen und Maserungen entweder weniger ausgeprägt ist (Select, Natur) oder besonders intensiv (Markant, Rustikal). Die Wirkung, die Eichenparkett dadurch erzielen kann, reicht von elegant-zurückhaltend über beruhigend und natürlich bis hin zu lebhaft-dominant.

Oberflächenbehandlungen von Eichenparkett: Den letzten passenden Schliff geben Sie Ihrem Eichenparkett mit einem Farböl und/oder einer besonderen Oberflächenbehandlung. Helles Parkett ist eher für kleine, dunkle Räume geeignet und erzielt dort eine sehr einladende, freundliche Wirkung. Kombiniert mit einer geschliffenen Oberfläche entsteht ein moderner, luftiger Stil, der Ihnen einen großen Spielraum für die Wahl der Inneneinrichtung eröffnet. Braunes Eichenparkett steht für Natürlichkeit und wirkt besonders gemütlich bis rustikal. Mit einer gebürsteten Oberfläche kann diese Wirkung noch verstärkt werden, gekalkt wiederum erhält der Holzcharakter eine modernere Note. Je dunkler das Eichenparkett, umso größer und heller sollten die Räume und auch die Möbel sein. Dunkles Eichenparkett wird bereits bei der Fertigung geräuchert und dabei deutlich dunkler, ohne die typische Maserung zu verlieren. Die sogenannte Räuchereiche wirkt dadurch ausgesprochen elegant und eigenwillig, ebenso wie rotes Eichenparkett. Wer sich eine besonders schmeichelnde Haptik gönnen möchte, greift zu einer handgehobelten Oberfläche – Sie werden nie wieder Schuhe anziehen wollen.

1.2 Besonderer Schutz durch Oberflächenversiegelung

Trotz der hohen Widerstandsfähigkeit sollte Eichenparkett effektiv und nachhaltig vor Flüssigkeit, Flecken und Gebrauchsspuren geschützt werden. Das ist notwendig, um das Parkett während der langen Lebensdauer möglichst gut in Schuss zu halten. Es ist zwar möglich, das Eichenparkett abzuschleifen und damit quasi den Originalzustand wiederherzustellen; es handelt sich dabei aber um eine sehr aufwändige Prozedur, die je nach Stärke der Dielen auch nur ein- bis zweimal ausgeführt werden kann. Versiegelt wird das Eichenparkett entweder mit Lack oder Öl, was jeweils zu unterschiedlichen Resultaten führt.

Eichenparkett mit Lack versiegeln: Die lackierte Oberfläche ist sehr pflegeleicht und komplett undurchlässig. Solange die Lackschicht unbeschädigt ist, kann kein Wasser eindringen und das Holz schädigen. Kratzer sollten allerdings vermieden werden. Ein direkter Kontakt zum Holz ist nicht mehr vorhanden, weshalb die angenehme Haptik ebenso wegfällt wie die Atmungsaktivität des Holzes. Nur wenn dessen Holzporen offen sind und die Möglichkeit zum Atmen besteht, kann das Eichenparkett Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen, bei Bedarf wieder abgeben und so für ein gesünderes, angenehmeres Raumklima sorgen.

Eichenparkett mit Öl behandeln: Das Öl dringt tief in das Holz ein und füllt die Holzporen auf, ohne einen undurchlässigen Film zu bilden. Dadurch wird das Eichenparkett vor Schmutz und Flüssigkeiten geschützt, das Öl muss jedoch regelmäßig aufgefrischt werden. Die positiven Eigenschaften wie die Atmungsaktivität sowie die holzeigene Haptik bleiben erhalten.

2. Eichenparkett verbessert Akustik und Raumklima

Die Vorteile von Eichenparkett zeigen sich bei Weitem nicht nur bei den optischen Aspekten, denn das Holz sorgt in jeglicher Hinsicht für ein gesteigertes Wohlbefinden. Da wäre zum einen die verbesserte Akustik: Eichenparkett dämpft die Gehgeräusche und macht den Raum weniger hellhörig. Besonders beim Barfußlaufen zeigt sich darüber hinaus die angenehm fußwarme Haptik von Holz. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass das Eichenparkett nicht mit einer undurchlässigen Lackschicht versiegelt wurde. Das gilt auch für den nächsten Vorteil, von dem nur bei unlackiertem Eichenparkett profitiert werden kann: die Atmungsaktivität mit einer positiven Wirkung auf das Raumklima.

3. Einfache Reinigung und Pflege von Eichenparkett

Egal ob die Landhausdielen lackiert oder geölt wurden, die normale Reinigung ist schnell und einfach mit Besen oder Staubsauger erledigt. Das gelegentliche Wischen erfolgt nebelfeucht mit möglichst wenig Wasser. Auch bei den Reinigungsmitteln gilt: Weniger ist mehr. Einige Spritzer Neutralreiniger sind ausreichend, um das Eichenparkett einwandfrei sauber zu halten. Denn Holz ist anti-bakteriell sowie allergikerfreundlich und bringt daher die besten Voraussetzungen mit, um schon von alleine ein hygienisches Umfeld zu erzeugen.

Komplett verzichten sollten Sie auf Scheuermittel und andere aggressive Reinigungsmittel ebenso wie auf scharfkantige Reinigungsgegenstände. Der Besen zum Beispiel sollte weiche Borsten haben, der Staubsauger nur mit einem Parkettbürstenaufsatz eingesetzt werden. Was die Pflege angeht, können geölte Parkettdielen durchaus einmal ein pflegendes Holzschutzmittel im Putzwasser vertragen, während lackiertes Eichenparkett praktisch gar keine zusätzliche Pflege benötigt.

4. Einfaches Verlegen mit Eiche Fertigparkett

Wenn Sie sich über die vielen verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten informiert und es tatsächlich geschafft haben, eine finale Entscheidung zu treffen, haben Sie bereits so viel geleistet, dass Ihnen das Verlegen des Eichenparketts wahrscheinlich wie ein Klacks vorkommen wird. Doch ganz im Ernst: Falls Sie kein komplett untalentierter Heimwerker sind, ausreichend Zeit zur Verfügung haben und es keine Besonderheiten wie zum Beispiel eine Fußbodenheizung gibt, können Sie das Eichenparkett durchaus selbst verlegen. Bei der sogenannten schwimmenden Verlegung werden die Landhausdielen mit dem praktischen Klicksystem lose auf dem Fußboden verlegt. Das geht nicht nur einfach und schnell, sondern kann gegebenenfalls auch wieder rückgängig gemacht werden: Schwimmend verlegtes Fertigparkett kann ohne größere Probleme wieder entfernt werden.

5. Zusammenfassung: Eichenparkett für jeden Geschmack

Bei Eichenparkett handelt es sich nicht um den günstigsten Bodenbelag, aber um einen mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn der Parkettboden bietet viele Vorteile in optischer und haptischer Hinsicht. Hinzu kommt, dass es sich bei Eichenholz um eine nachwachsende heimische Holzart handelt, deren Verarbeitung nachhaltig und – aufgrund der Langlebigkeit – ressourcenschonend ist. Nicht nur der Wert Ihrer Immobilie erhöht sich durch das Verlegen von Eichenparkett, auch Ihr eigenes Wohlbefinden steigt durch eine ebenso wohnliche wie charaktervolle Atmosphäre.

Moderne Wohnung mit Eichen Parkett

Leave a Reply