DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@LANDHAUSDIELEN-TRAUMBODEN24.DE
Parkett Landhausdielen im Bad

Parkett Landhausdielen im Bad

Wer sich einmal auf Parkett Landhausdielen eingelassen hat, weiß die vielen Vorteile zu schätzen und möchte nicht mehr darauf verzichten. Und nicht nur das: Der hochwertige Holzboden sollte am besten gleich in der kompletten Wohnung verlegt werden – nicht nur im Wohnbereich. Doch was ist mit dem Badezimmer? Ist das edle Holz nicht viel zu empfindlich für Wasserdampf, -spritzer und -pfützen? Nicht unbedingt, finden wir. Und weil zu diesem Thema so viel Unsicherheit herrscht, möchten wir Sie in diesem Beitrag möglichst umfänglich über alle Vor- und Nachteile sowie Anforderungen und Möglichkeiten von Parkett Landhausdielen im Bad informieren.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Die Anforderungen an Parkett Landhausdielen im Badezimmer
    1.1 Die Vorteile von Parkett Landhausdielen im Bad
    2.1 Die Nachteile von Parkett Landhausdielen im Bad
  2. Welche Holzart ist für den Einsatz im Badezimmer geeignet?
  3. Welche Oberflächenbehandlung ist geeignet?
  4. Parkett Landhausdielen im Bad verlegen
  5. Kleine und große Beschädigungen reparieren
  6. Besondere Sorgfalt bei Reinigung und Pflege von Parkettdielen im Bad
  7. Fazit: Sind Parkett Landhausdielen im Bad eine gute Idee?

1. Die Anforderungen an Parkett Landhausdielen im Badezimmer

Natürlich gibt es triftige Gründe für die weit verbreitete Meinung, dass Holz und Wasser nicht zusammengehören. Wasser kann im schlimmsten Fall unansehnliche Flecken hinterlassen und das Holz zu quellen beginnen. Doch das passiert nicht in Sekundenschnelle und kann normalerweise verhindert werden. Eine gewisse Achtsamkeit und rasches Handeln sind natürlich Voraussetzung dafür – und die Bereitschaft, diese zusätzlichen Anforderungen auf lange Sicht in den Alltag zu integrieren. Auf der anderen Seite gibt es mindestens genauso gute Gründe, die dafürsprechen, gerade das Badezimmer mit wohnlichen Parkett Landhausdielen zu verlegen.

1.1 Die Vorteile von Parkett Landhausdielen im Bad

Holz ist hygienisch, antibakteriell und verfügt über eine fußwarme Haptik, was die Landhausdielen zu einem idealen Bodenbelag zum Barfußlaufen macht. Gerade im Winter, aber auch nach jedem Bad und jeder Dusche sind die Landhausdielen hinsichtlich des Gehkomforts jedem Fliesenboden vorzuziehen. Parkettdielen, vor allem mit Mehrschichtaufbau, sind außerdem sehr formstabil und langlebig – bei guter Pflege halten sie ein Leben lang. Nehmen die Gebrauchsspuren dennoch überhand, können Parkett Landhausdielen in der Regel abgeschliffen und renoviert werden. Parkett verleiht dem Badezimmer zudem eine warme, wohnliche Atmosphäre, die eine angenehm beruhigende Wirkung hat. Auch kontrastiert das Holz perfekt mit der sonst eher kühlen Bad-Keramik: Neben der glatten, kalten Optik bringen Parkett Landhausdielen natürliche Farben und Behaglichkeit ins Spiel. Die guten Dämmeigenschaften sind ebenfalls ein Aspekt, mit dem die Parkett Landhausdielen zusätzlich punkten können. Auch die Kombination mit einer Fußbodenheizung ist grundsätzlich kein Problem, da die widerstandsfähigen und hochwertigen Landhausdielen, die für Bäder infrage kommen, in der Regel auch für Fußbodenheizungen geeignet sind. Zudem müssen die Dielen in beiden Fällen vollflächig verklebt werden.

1.2 Die Nachteile von Parkett Landhausdielen im Bad

Stehende Flüssigkeiten oder anhaltende Feuchtigkeit sollte mit dem Holz nicht in Verbindung kommen. Wenn Wasser in das Holz einsickert, kann das zu unansehnlichen Flecken führen. Möglicherweise beginnen die Holzdielen sogar zu quellen oder sich zu verziehen. Parkett Landhausdielen müssen im Badezimmer daher besonders gut eingepflegt werden, damit sie keinen direkten Kontakt mit Wasser oder Feuchtigkeit haben. Aber auch die Versiegelung des Parketts muss vorsichtig behandelt werden. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Lack, der zwar grundsätzlich unempfindlich gegenüber Wasser ist. Doch müssen hierbei tiefe Kratzer und Beschädigungen unbedingt vermieden werden, damit die Lackschicht langfristig undurchlässig bleibt. Um bestmöglichen Schutz zu gewährleisten, sollten Sie das Parkett im Badezimmer niemals selbst verlegen. Ein Handwerker ist zwar teurer, aber sorgt dafür, dass die Landhausdielen professionell verlegt und sicher geschützt werden.

2. Welche Holzart ist für den Einsatz im Badezimmer geeignet?

Bei der Auswahl der geeigneten Parkett Landhausdielen sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass Sie ein widerstandsfähiges und robustes Hartholz wählen. Denn ein Parkettboden im Bad muss nicht nur einer starken Beanspruchung standhalten, sondern sich auch in einem Umfeld mit Wasser und hoher Luftfeuchtigkeit behaupten. Das Holz sollte daher ein möglichst geringes Quell- und Schwundverhalten aufweisen wie zum Beispiel die Landhausdiele Eiche, Nussbaum oder Räuchereiche.

Tipp: Falls es Ihrem persönlichen Geschmack nicht widerspricht, sollten Sie bei der Holzsortierung eine möglichst auffällige Maserung wählen – zum Beispiel Rustikal oder Markant. Flecken und Kratzer werden dadurch weniger auffallen und Sie können eine Komplett-Renovierung in der Regel länger hinauszögern.

Generell sind Parkett Landhausdielen mit Mehrschichtaufbau besser geeignet für die speziellen Anforderungen eines Badezimmers als Massivparkett. Da Fertigparkett weniger zur Fugenbildung neigt, erhält Wasser auch weniger potentielle Möglichkeiten, in das Holz einzudringen. In diesem Fall sollten Sie aber darauf achten, dass die Deckschicht aus massivem Holz besteht und so dick wie möglich ist. Denn von der Stärke dieser Deckschicht hängt es ab, wie häufig Sie Ihr Parkett im Laufe der Zeit abschleifen und renovieren können – ein- bis zweimal ist bei Mehrschicht-Parkett die Regel.

3. Welche Oberflächenbehandlung ist geeignet?

Parkett Landhausdielen benötigen in jedem Fall eine Oberflächenbehandlung, die sie vor Schmutz, Feuchtigkeit und Gebrauchsspuren schützt. Die Dielen können entweder lackiert oder geölt werden. Die Entscheidung hängt in erster Linie vom Einsatzbereich des Parketts ab, aber natürlich auch von Ihrem persönlichen Geschmack. Nicht nur die Optik ist unterschiedlich, sondern auch die jeweiligen Vor- und Nachteile der Einpflege unterscheiden sich voneinander.

Geölte Parkett Landhausdielen haben eine matte, durchlässige Oberfläche, die atmungsaktiv ist und das Raumklima positiv beeinflussen kann. Das Öl dringt tief in die Holzporen ein und reduziert so das Eindringen von Wasser, das im besten Fall abperlt. Fett jedoch kann Flecken hinterlassen. Das ist im Bad zwar nicht so entscheidend wie in der Küche, aber Kleckse fetthaltiger Cremes und Lotionen können dennoch schnell einmal auf dem Fußboden landen und womöglich zu Flecken führen. Der Vorteil geölter Landhausdielen ist jedoch, dass sich kleine Schäden lokal abschleifen und reparieren lassen. Die Parkettdielen bleiben aber generell empfindlich gegenüber Flüssigkeit und Feuchtigkeit und müssen daher regelmäßig nachgeölt werden.

Lackierte Parkett Landhausdielen haben meistens eine durchgehende und leicht glänzende Oberfläche, mittlerweile sind jedoch auch verschiedene Varianten in extra matt erhältlich. Die Lackschicht ist undurchlässig und verhindert dadurch das Einsickern von Flüssigkeiten, aber auch die Atmungsaktivität der Holzporen. Die Anfälligkeit für Kratzer steigt, lokale Reparaturen sind nicht möglich. Lackierte Parkett Landhausdielen sind jedoch sehr pflegeleicht und benötigen außer der regelmäßigen nebelfeuchten Reinigung keine zusätzliche Pflege.

Welche Variante für das Badezimmer letztendlich besser geeignet ist, lässt sich nicht eindeutig klären. Während lackierte Landhausdielen nur so lange dicht sind, wie die Lackschicht keine Kratzer aufweist und auch an den Rändern perfekt abgedichtet ist, schützt geöltes Parkett von vorneherein weniger gut, behält aber dafür seine positiven Eigenschaften hinsichtlich Haptik und Atmungsaktivität.

Badezimmer mit Landhausdielen

4. Parkett Landhausdielen im Bad verlegen

Wie bereits erwähnt, sollten Sie Parkett im Bad niemals selbst verlegen. Abgesehen davon, dass ein vollflächiges Verkleben ohnehin etwas schwieriger zu handhaben ist als die schwimmende Variante (die fürs Bad aber ungeeignet ist), benötigen Ihre Parkett Landhausdielen die besten Voraussetzungen, um in einem anspruchsvollen Umfeld langfristig stabil zu bleiben. Ein Fachhandwerker kennt die besonderen Anforderungen für Badezimmer ganz genau und hat auch die entsprechende Erfahrung, um die Parkett Landhausdielen bestmöglich dafür zu rüsten.

5. Kleine und große Beschädigungen reparieren

Die Geschmäcker sind unterschiedlich, aber dennoch möchten wir zunächst darauf hinweisen, dass kleinere Gebrauchsspuren kein Problem darstellen müssen. Im Gegenteil: Für den Gesamteindruck der Parkett Landhausdielen können sich kleinere Macken und Gebrauchspuren sogar positiv auswirken und den individuellen Charakter des Holzes hervorheben. Falls Sie das anders sehen oder Flecken doch zu unansehnlich sind, sind Sie mit geölten Parkett Landhausdielen im Vorteil: Sie können einzelne oberflächliche Schäden einfach abschleifen und neu ölen. Auch Möbelpolitur kann helfen, kleine Makel verschwinden zu lassen. Bei lackierten Landhausdielen haben Sie diese Möglichkeit nicht, sondern müssen auf sogenannte Reparatur-Sets zurückgreifen. Sie beinhalten Weichwachs in verschiedenen Farben, der erwärmt und in dem Farbton zusammengemischt werden kann, den Sie benötigen. Das weiche Wachs wird in die schadhafte Stelle gedrückt und, nachdem es ausgehärtet ist, mit einem Klarlack versiegelt.

Helfen die kleinen Reparaturen nicht mehr aus, weil zu viele Stellen beschädigt sind oder es gravierende Mängel gibt, ist eine Renovierung angesagt. Lackiertes Parkett kann, falls nur oberflächliche Beschädigungen vorliegen, eventuell nur angeschliffen und neu lackiert werden. Aber früher oder später ist in jedem Fall ein kompletter Abschliff notwendig. Dazu wird eine Schleifmaschine verwendet, mit der in mehreren Durchgängen die alte Versiegelung mitsamt den Schäden entfernt wird. Nach einer gründlichen Reinigung wird neues Öl oder neuer Lack aufgetragen. Diese Arbeiten sind aufwändig, zeitintensiv und erfordern ein absolut akkurates Vorgehen, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. Sie sollten daher einen Fachhandwerker damit beauftragen und höchstens die Vor- und Nebenarbeiten selbst erledigen.

6. Besondere Sorgfalt bei Reinigung und Pflege von Parkettdielen im Bad

Auch in anderen Wohnbereichen muss ein Holzboden gut gepflegt werden. Im Bad sollten Sie sich darüber hinaus vor allem an ein schnelles Vorgehen gewöhnen. Denn die wichtigste Regel in einem Badezimmer mit Parkett Landhausdielen lautet: Wasser zu verspritzen, ist kein Problem, es muss nur so schnell wie möglich beseitigt werden. Dasselbe gilt für Wasserdampf: Dass er entsteht, ist unvermeidlich, aber kombiniert mit einer guten Belüftung hat er keine negativen Auswirkungen auf das Parkett. Zur Bade- oder Duschroutine sollte daher gehören, die Landhausdielen im Anschluss kurz trocken zu wischen und den Raum intensiv zu lüften, um die Luftfeuchtigkeit schnellstmöglich zu senken.

Falls Sie im Bad eine Fußbodenheizung unter den Parkett Landhausdielen haben, sollten Sie möglichst keine Badematten auslegen. Ansonsten stellt die Verwendung kein Problem dar, solange die Matten trocken sind. Sobald sie jedoch feucht geworden sind, sollten sie an anderer Stelle getrocknet und erst dann wieder ausgelegt werden.

Bei der alltäglichen Reinigung der Parkett Landhausdielen sollten Sie auf aggressive Reinigungs- und Scheuermittel unbedingt verzichten. Verwenden Sie stattdessen milde Neutralreiniger und spezielle Holzpflegemittel und wischen Sie das Parkett maximal nebelfeucht. Achten Sie besonders sorgfältig darauf, die Oberfläche der Landhausdielen nicht zu verkratzen. Spitze und scharfkantige Gegenstände gehören daher nicht aufs Parkett – weder zum Reinigen, noch für sonstige Zwecke. Je nach Oberflächenbehandlung muss der Holzboden in regelmäßigen Abständen entweder nachgeölt oder bei starken Beschädigungen abgeschliffen und neu versiegelt werden. Halten Sie sich bei den jeweiligen Zeiträumen möglichst an die Herstellerangaben.

7. Fazit: Sind Parkett Landhausdielen im Bad eine gute Idee?

Heutzutage muss keiner mehr auf das Verlegen der bevorzugten Parkett Landhausdielen verzichten, nur weil es sich um ein Badezimmer handelt. Es gibt ausreichend Möglichkeiten, um die Parkettdielen zu schützen, zu versiegeln und perfekt abzudichten. Und dann lassen sich die vielen Vorzüge des natürlichen Werkstoffs Holz auch in dem Raum auskosten, in dem Barfußlaufen die Regel ist, der Wohlfühlfaktor in einem von Fliesen und Keramik dominierten Ambiente aber meistens zu kurz kommt. Das ist ein unbestreitbarer Gewinn.

Klar ist aber auch: Für diesen Komfort müssen Sie sich selbst etwas mehr engagieren als das für andere Bodenbeläge der Fall wäre. Sie müssen für möglichst optimale Bedingungen sorgen, indem Sie häufig lüften und Wasserspritzer und Pfützen sofort entfernen. Kratzer müssen vermieden und die Oberfläche sorgfältig gepflegt werden. Wenn Sie jedoch vor diesen Maßnahmen nicht zurückschrecken, werden Sie mit einer tollen Optik und Haptik Ihrer ebenso charaktervollen wie langlebigen Parkett Landhausdielen belohnt.

Große Badewanne auf Parkett Landhausdielen

Leave a Reply