FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zum Thema Parkett Landhausdielen.

Landhausdielen: Verlegung

Kann man Landhausdielen über einer Fußbodenheizung verlegen?
Ja, aber es gelten folgende Einschränkungen beim Thema Landhausdielen Fußbodenheizung:

  • Niedertemperatur-Warmwasser-Fußbodenheizung bis ca. 36° C Vorlauftemperatur
  • Maximale Erwärmung der Estrich Oberfläche 29° C
  • Klimatische Raumbedingungen: ca. 21° C bei 50 - 60 % Luftfeuchtigkeit
  • Geeignete Holzarten: Eiche, Räuchereiche, Doussie und Nussbaum
  • Die Landhausdielen werden vollflächig verklebt
  • Eventuelle, weitere Einschränkungen des Herstellers sind zu beachten
Kann man Parkett auf einer Fußbodenheizung schwimmend verlegen?
Wir raten von einer schwimmenden Verlegung bei Landhausdielen auf einer Fußbodenheizung ab. Die Gründe hierfür liegen in einer schlechten Wärmeübertragung und der Gefahr eines zu starken Arbeitens des Holzbodens. Landhausdielen vollflächig verkleben ist daher die deutlich bessere Option. Am besten mit Hilfe eines Fachmanns.
Kann man Landhausdielen auch im Bad verlegen?
Grundsätzlich ist das möglich. Sie sollten sich jedoch für eine harte Holzart wie z.B. Eiche oder Nussbaum entscheiden und außerdem zu einer lackierten Oberfläche greifen. Der Lack hat mit Nässe und Feuchtigkeit kein Problem, ein gründliches Lüften nach dem Duschen ist wichtig. Zudem sollte eine Pfützenbildung vermieden werden, indem die Nässe frühzeitig aufgewischt wird und somit nicht lange auf dem Holz verbleibt. Entscheidend ist, dass das Parkett nicht schwimmend verlegt, sondern direkt vollflächig auf den Estrich geklebt wird. Die Boden Ränder werden mit Silikon abgedichtet.

Einen ausführlichen Beitrag zu Landhausdielen im Bad finden Sie in unserem Blog.
Kann man Landhausdielen auch in der Küche verlegen?
Grundsätzlich ist das möglich. Sie sollten sich jedoch für eine harte Holzart wie z.B. Eiche, Doussie oder Nussbaum entscheiden und außerdem zu einer lackierten Oberfläche greifen. Der Lack hat mit Nässe und Feuchtigkeit kein Problem. Eine stärkere Nutzschicht erlaubt es Ihnen den Küchenbereich mehrmals zu renovieren.

Einen ausführlichen Beitrag zu Landhausdielen in der Küche finden Sie in unserem Blog.
Kann man schwimmend verlegte Landhausdielen abschleifen?
Schwimmend verlegte Landhausdielen abschleifen ist grundsätzlich möglich, wenn auch schwieriger als bei der vollflächigen Verklebung. Durch die Bewegungsfreiheit des Bodens ist das Risiko von Schleifspuren und Unregelmäßigkeiten höher. Ohne ausgeprägte Vorerfahrung sollten Sie einen Fachbetrieb beauftragen.
Kann man Landhausdielen auf Fliesen verlegen?
Landhausdielen verlegen auf einem vorhandenen, ebenen Fliesenboden ist jederzeit schwimmend möglich. Es ist lediglich eine Trittschalldämmung zu verwenden. Nach erfolgter Grundierung der Fliesen ist auch ein vollflächiges Verkleben denkbar.
Kann man Landhausdielen selbst verlegen?
Als erfahrener Heimwerker können Sie auch selbst Landhausdielen verlegen. Anfängern und Laien werden unsere Landhausdielen mit Klick-Verbindung dabei wärmstens empfohlen.
Was versteht man unter schwimmend verlegt?
Beim schwimmenden Verlegen wird keine kraftschlüssige Verbindung zwischen den Landhausdielen und dem Unterboden hergestellt. Das Parkett ist im Gegensatz zur vollflächigen Verklebung also vom Unterboden entkoppelt. Landhausdielen schwimmend verlegen empfiehlt sich vor allem dann, wenn man Zeit und Kosten einsparen möchte.
Welche Landhausdielen werden für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung empfohlen?
Am besten eignen sich unsere Holzarten Eiche, RäuchereicheNussbaum und Doussie. Die Stärke der Landhausdielen beträgt im Idealfall 10 – 15 mm. Besonders gut lassen sich Landhausdielen mit einer Nut / Feder Verbindung oder mit einem Klick-System verlegen. Lediglich das klassische Klick-System ist nicht ideal geeignet.
9
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular