FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zum Thema Parkett Landhausdielen.

Landhausdielen: Allgemeines

Was sollte ich in Bezug auf das Raumklima bei Parkett Landhausdielen beachten?
Ein konstantes Raumklima von ca. 21°C und 50 – 60% relative Luftfeuchtigkeit wird von uns empfohlen. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte während der Wintermonate nicht unter 50% und während der Sommermonate nicht über 60% liegen. Zur Kontrolle der Temperatur und Luftfeuchtigkeit empfehlen wir ein geeignetes Hygrometer.
Welche Arten von Landhausdielen gibt es?
Es gibt viele Varianten in Bezug auf Holzart, Verbindungstechnik, Format, Oberfläche und Endbehandlung. Die folgenden Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • Holzart: Eiche, Doussie, Lärche, Räuchereiche oder Nussbaum
  • Verbindungstechnik: Nut / Feder oder Klickparkett
  • Format: Von extra dünn ab 10 mm Stärke bis hin zu XXL Dielen in Raumlänge
  • Oberfläche: Gebürstet, gekalkt, wärmebehandelt, antik, handgehobelt, geräuchert
  • Endbehandlung: Diverse Öle oder Lack
Welche Holzsortierungen gibt es?
Unsere Holzsortierung unterscheidet vier Gruppen: Rustikal, Markant, Natur und Select.

Rustikal = Geeignet für Kunden, die sich an einer rustikalen Sortierung erfreuen. Auffallend lebendige Farb- und Strukturunterschiede, der Holzart entsprechend sehr hoher Anteil an Wachstumsmerkmalen. Vermehrt vorkommende Risse und Ausfalläste wurden mit Spachtelmasse wieder geschlossen.

Markant = Geeignet für Kunden, die einen eher lebendigen Boden bevorzugen. Lebendige Farb- und Strukturunterschiede, der Holzart entsprechend hoher Anteil an Wachstumsmerkmalen. Risse oder ausgefallene Äste wurden mit Spachtelmasse wieder geschlossen.

Natur = Für Kunden, die einen lebendigen aber nicht zu rustikalen Boden bevorzugen. Durchschnittliche Farb- und Strukturunterschiede, der Holzart entsprechende Wachstumsmerkmale. Äste, Risse und Spachtelstellen sind im Umfang und der Größe reduziert.

Select = Für Käufer, die einen ruhigen, eleganten Boden bevorzugen. Ruhige Farb- und Strukturunterschiede mit wenigen, der Holzart entsprechenden, Wachstumsmerkmalen.
Auf was bezieht sich die Längenangabe bei den Landhausdielen?
Die Längenangabe bezieht sich auf die Hauptlänge. Pro Verpackung dürfen jedoch auch Kurzlängen enthalten sein. Diese kommen dann überwiegend am Anfang und am Ende einer Verlegereihe zum Einsatz. Eventuell mitgelieferte Kurzlängen lockern das Erscheinungsbild auf und stellen keine Wertminderung dar.
Was bedeutet die Kennzeichung 1. Wahl?
Die 1. Wahl Kennzeichnung weist darauf hin, dass der jeweilige Artikel keine uns bekannten Produktions- oder Produktfehler hat. Die Kennzeichnung hat jedoch keinen Einfluss auf die Holzsortierung.
Was sind die Vor- und Nachteile von Fertigparkett?
Landhausdielen sind zeitlos, wohnlich und renovierbar. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei Parkett unschlagbar, denn Sie erwerben ein hochwertiges Naturprodukt, das Sie ein Leben lang begleitet. Als Nachteil könnte im Vergleich zu Stein oder Vinyl der höhere Pflegeaufwand und die Gefahr von Kratzern oder Verschmutzungen durch Flüssigkeiten erwähnt werden.
Wie kann ich Fugen oder Wölbungen der Landhausdielen verhindern?
Fugen oder Wölbungen entstehen meistens nur dann, wenn der Boden am Arbeiten gehindert wird. Dies kann durch eine fehlende Dehnungsfuge zu Wänden bzw. festen Bauteilen verursacht werden. Weitere Ursachen sind oftmals auf stehendes Wasser oder ein falsches Raumklima zurückzuführen. Wasserlachen sind deshalb umgehend aufzuwischen. Ein ausgeglichenes Raumklima liegt bei ca. 21° C und zwischen 50 und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit.
Wie kann ich Kratzer auf meinem Parkett verhindern?
Mit ganz einfachen Mitteln, wie z.B. Filzgleitern unter Stühlen sowie Möbeln. Das Mobiliar sollten Sie beim Verstellen besser tragen als Schieben. Straßenschuhe ziehen Sie bitte aus und unter Schreibtischstühlen platzieren Sie eine Bodenschutzmatte.
Wie schnell sind Landhausdielen abgenutzt?
Die Abnutzung des Parketts ist abhängig von der Holzart. Eiche wird bei gleicher Belastung z.B. länger halten als Lärche Dielen. Im privaten Wohnbereich wird in Abhängigkeit der Art und Intensität der Nutzung von Schleifzyklen von ca. 15 – 20 Jahren ausgegangen.
Welche Holzart ist besonders belastbar?
Die Landhausdiele Eiche eignet sich aufgrund ihrer Härte besonders gut. Durch eine Strukturierung der Oberfläche, bzw. dem Bürsten, wird die optische Auffälligkeit von Kratzern und Beschädigungen zusätzlich verringert. Gebürstete Landhausdielen sind auch für Haustiere weniger rutschig und verursachen somit seltener Kratzspuren.
Worin liegen die Unterschiede zwischen geöltem und lackiertem Parkett?
Lackiertes Parkett weist eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Flüssigkeiten auf. Nach der Verlegung ist keine Ersteinpflege erforderlich. Die Vorteile von geöltem Parkett liegen in einer angenehmeren Haptik und Natürlichkeit. Das Holz bleibt im Vergleich zu lackierten Dielen atmungsaktiv. Kratzer und kleine Beschädigungen können leichter ausgebessert werden. Je nach Öl ist eine Ersteinpflege nach dem Verlegen erforderlich. Alle 1 – 3 Jahre muss die Oberfläche außerdem nachbehandelt werden.

In unserem Blog finden Sie außerdem Beiträge wie Sie Landhausdielen ölen oder Landhausdielen lackieren.
11
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular